Bewegende Präsentation des Tanzprojektes mit SchülerInnen der Albatros Schule & Gesamtschule Rosenhöhe mit der Din A 13 Tanzcompany

Das Projekt:

Im Vorfeld besuchten viele interessierte SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern beider Schulen die aktuelle Tanztheaterproduktion „UMBRUCH“ der DIN A 13 Tanzcompany im Theater bei DansArt in der Bielefelder Innenstadt.

Hier konnten sich alle einen ersten Eindruck von der künstlerisch-tänzerischen Zusammenarbeit von Menschen unterschiedlicher Körperlichkeit und Herkunft machen (weitere Infos unter: www.din-a13.de). Im Anschluss an ein Austauschgespräch und einen „Schupperworkshop“ konnten sich in diesem Jahr die SchülerInnen aus den höheren Jahrgängen der Albatros Schule und aus dem 9er Jahrgang unserer Schule entscheiden selbst tänzerisch aktiv zu werden. Nach nur einer Probenwoche präsentierten die 14 SchülerInnen beider Schulen das Ergebnis ihrer intensiven Zusammenarbeit unter sehr professioneller choreographischer Leitung von Gitta Roser und Gerda König. Zunächst am vermeintlich stürmischen Freitag, den 6.12.2013, im Theater bei DansArt und nochmals am Tag der offenen Tür am Samstag, den 7.12.2013 bei uns in der Rosenhöhe.

Zum Inhalt der Performance „NetzLinien“:

Die Performance „NetzLinien“ beschäftigt sich sowohl mit den Grenzen als auch mit der gegenseitigen Beeinflussung von Menschen unterschiedlicher Körperlichkeit und Herkunft. Als bedeutungsstarke Tanzrequisite diente das von Absperrungen bekannte rot-weiße Flatterband. Dieses wurde - zu Beginn noch als Grenze zwischen Zuschauerraum und TänzerInnen gespannt - in einem höchst impulsiven Moment zerrissen. Mit einem Band jeweils zu Tanzduetten verbunden zeigten die SchülerInnen danach, wie sie versuchen sich gegenseitig Impulse zu geben. Aktion und Reaktion wechselten sich ab und gemeinsame Rhythmen und Widerstände wurden deutlich. Die Performance endet in einem sich langsam aufbauenden Netz, in das sich die TänzerInnen vor dem „berührten und begeisterten“ Publikum - so der Kommentar einer Zuschauerin - begaben.

Das Nachtreffen:

Am Donnerstag, den 19.12.2013, wurden unsere 7 TänzerInnen sehr herzlich in der Albatros Schule in Bielefeld bei einem Nachtreffen empfangen. Hier bekamen wir einen kleinen Einblick vom Aufbau und Ablauf einer Förderschule mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung. Wir konnten nochmals Erfahrungen über unsere Erlebnisse und auch unsere Wünsche und Ziele für die Zukunft austauschen.

Es war eine tolle Woche voll mit Begegnungen, gegenseitigem Kennenlernen, Grenzen ausprobieren, tänzerischem Ausdruck, Netzlinien aufbauen, sich und andere neu erleben und künstlerisch sein.

Wir freuen uns auf weitere Begegnungen, Projekte und das lebendig Halten der neuen Kontakte.

10_DSC_0182_Ausschnitt
11_DSC_0203
12_DSC_0219
13_DSC_0293
15_DSC_0275
16_DSC_0288
17_DSC_0294_super_leider ohne Emre drauf
18_DSC_0253
19_X2_GER_DSC_0287 (2)
1_IMG_1048_Ipod_di
20_GER_1_DSC_0307 (1)
21_GER_DSC_0307 (2)
22_IMG_1081
2_DSC_0113
3_DSC_0116
4.1._DSC_0139
4.2._DSC_0149
5__DSC_0221
6.1._DSC_0264_Ausschnitt
6.2._DSC_0265
6.3._DSC_0267_bearbeitet-1
7.1._DSC_0268
7.2._DSC_0269
7.3._DSC_0270
8.1._DSC_0271
01/25

Vielen Dank an alle Beteiligten:

Insbesondere danken wir der Sir Peter Ustinov Stiftung, dem Schulamt Bielefeld, der Din A 13 Tanzcompany – Gitta und Gerda ihr wart super! -, dem Tanzstudio DansArt in Bielefeld, allen HelferInnen und UnterstützerInnen aus dem Kollegium der Albatros-Schule und besonders dem 9er JG und dem Technikteam unserer Schule.

Ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung der

Schule ohne Rassismus